Alle Blog Beiträge   
Ernährung

Warum Diäten nichts bringen und du eine Ernährungsstrategie brauchst. Ein Interview mit Ernährungsexperte Nilan von betteryou

Warum Diäten nichts bringen und du eine Ernährungsstrategie brauchst. Ein Interview mit Ernährungsexperte Nilan von betteryou
A

er möchte denn wirklich eine Sauerkrautdiät von Brigitte ausprobieren, die auf 1200 kcal am Tag beruht, um 2 Kilo zu verlieren? Hoffentlich keine(r). Denn Diäten machen Stress, sogar unglücklich, sind schwer einzuhalten und bringen keinen langfristigen Erfolg. Eine Ernährungsstrategie schon, wenn sie persönlich für dich anhand einer Körperanalyse entwickelt ist. Wir beobachten, dass 90% der Kunden herausragende Fortschritte mit einer Ernährungsanpassung in Kombination mit dem 6-Minute-Workout erzielen und ihr selbst auferlegtes Regime durchhalten. Warum Diäten scheitern und im Gegensatz dazu Ernährungsstrategien, die auf individuellen Körperanalysen basieren, zum langfristigen Erfolg führen?

Was sind also die Gründe für den höheren Erfolg durch eure Ernährungsberatung?

Nilan Fernando, betteryou: Der unschlagbarer Vorteil einer datenbasierten Ernährungsberatung liegt darin, konkrete Zahlen über deinen eigenen Körper zu erhalten, anhand derer sich eine Ernährungsstrategie entwickeln lässt. Wie gut ist dein Körper im Fettabbau, Muskelaufbau, Umgang mit Stress? Man spart sich das Herumexperimentieren und hat zudem einen vertrauten Accountability-Partner, der genau versteht, was dich ans Ziel bringt. Und wenn du scheiterst, weiss er, was an dem Prozess angepasst werden muss, damit du ans Ziel kommst und langfristig Erfolg hast.

“Wer sich zu 80% an unseren Plan hält, hat innerhalb von 3 Monaten Erfolg.” - Nilan Fernando, Ernährungsberater bei betteryou.

Warum scheitern Leute zwangsläufig immer wieder, wenn sie Blitzdiäten probieren?

Wenn du mit Lösungsansätzen arbeitest, die langfristig nicht umsetzbar sind, d.h. Diäten, die zu stark einschränken und mit dem Lifestyle langfristig nicht funktionieren, gibst du früher oder später auf. Diäten, die kurzfristig Erfolg bringen, wie zum Beispiel extrem Low Carb, Keto und Intervall Fasten sind aktuell sehr beliebt, auch weil sie als vermeintliche Lösung für jegliche Probleme angesehen werden. Hierbei ist vieles verboten und Genuss nur spärlich erlaubt. Wir erarbeiten immer Lösungen, die in deinem Alltag umsetzbar sind und versuchen dabei nichts zu verbieten. Denn wer sich zu 80% an unseren Plan hält, hat innerhalb von 3 Monaten Erfolg.

betteryou hat hunderte von zufriedenen Kunden. Woran liegt es, dass eure Kunden Erfolg haben?

An dem Persönlichen, dem Ganzheitlichen und der Vielfalt. Wir geben nicht einfach einen Plan mit, sondern nehmen uns Zeit, um dem Kunden anhand von Daten und Feedback aufzuzeigen, wie sein Körper funktioniert, wo das Problem liegt und was es für Zusammenhänge gibt. Diese stellen wir anhand von Grundumsatzmessung, Spiroergometrie, Kalipermessung, Bio-Impedanz-Analyse und Work-Life-Analyse fest. Wenn man die Zusammenhänge versteht, fällt einem die Umsetzung viel leichter. Viele unserer Kunden schätzen auch besonders unseren Ansatz vielfältig zu essen. So fühlen sie sich nicht eingeschränkt und haben langfristig Erfolg.

Spiroergometrie misst die Belastbarkeit des Herzens, der Lunge und des Gefäss- und Stoffwechselsystems

Was sagen die einzelnen Messungsdaten aus?

Durch die Messungen erhalten wir ein Gesamtbild jeden einzelnen. Wir sehen wo die Stärken liegen und decken Engpässe auf. Da wir diese Daten bei jedem Kunden sammeln lernen wir ständig dazu und sehen Zusammenhänge. Hat eine Frau beispielsweise mehr Körperfett an den Beinen wissen wir mittlerweile, dass die muskuläre Regeneration ein Problem ist. Dies bestätigt dann jeweils die Bio Impedanz Analyse mit hohen Wassereinlagerungen. Aus der Spiroergometrie sehen wir dann meist die Ursache bei einer ungenügenden Grundlagenausdauer und einem hohen Kohlenhydratverbrauch. Durch die schlechte Grundlage kommt es in der Muskulatur schneller zur Säurebildung was zu einer ständigen Überlastung führt. Durch diese Zahlen wissen wir dann wo wir mit der Ernährung und dem Training ansetzen müssen.

Die Bioimpedanzanalyse schätzt die Wassereinlagerung im Körper

"Neuer Fitnesstrend kostet viel und bringt wenig" lautet der Titel des Artikels im Tagesanzeiger. Die Stoffwechselanalysen, auch als sogenannte Atemmessungen bekannt, werden oft aufgrund mangelhafter wissenschaftlichen Grundlage kritisiert. Wieso funktionieren sie?

Stoffwechselanalysen sind Momentaufnahmen. Doch liefern sie Daten, die in Kombination mit anderen Messungen, Information über den Lebensstil und den Alltag eine Basis schaffen, anhand derer sich ein Ernährungsplan entwickeln lässt. Leider bekommen Leute viel zu oft eine Liste von Lebensmitteln, welche zu geniessen und zu vermeiden sind. Diese funktioniert nur solange Leute sich strikt daran halten, was wie gesagt langfristig nicht einhaltbar ist.

Low Carb Diäten erfahren momentan einen grossen Hype. Eignen sie sich tatsächlich für alle?

Anhand der Sauerstoffaufnahme und des regenerativen Zustands sehen wir, wie viele Kohlenhydrate benötigt werden. Diesen Bedarf an Kohlenhydraten versuchen wir mit “schlauen” Lebensmitteln abzudecken, also jene, die langsam verdaulich und von tiefer glykämischer Last sind. Die richtige Auswahl und das Timing sind entscheidend. Wer einen hohen Kohlenhydratverbrauch hat und diesen durch eine Low Carb Diät deutlich unterschreitet setzt den Körper unter permanenten Stress und baut Wertvolles Eiweiss ab. Dies kann zu Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, Energielosigkeit, Haut- und Magen-Darm Problemen führen.

Oft isst man keine Kohlenhydrate, weil viele kohlenhydratreiche Lebensmittel entzündungsfördernd sind.

Entzündungen entstehen dann, wenn der Körper gerade “repariert”. Wenn man zu wenig Kohlenhydrate isst, ignoriert der Körper aufgund der Unterversorgung alle Reparaturprozesse oder legt diese auf Stillstand. Gibt man dem Körper diese wieder, so fängt er an zu reparieren, was zur temporären Entzündung führt. Manchmal reagiert das Immunsystem dabei in einem ersten Schritt zu stark was zu unreiner Haut, Wassereinlagerung oder Magen-Darm Problemen führen kann. Man hat dann oft das Gefühl, dass Kohlenhydrate die bösen Übeltäter sind, allerdings braucht der Körper sie, um Reparaturprozesse zu absolvieren. Die richtige Menge an Kohlenhydraten ist entscheidend. Besteht ein Defizit, so kann sich der Körper nicht reparieren, wie beispielsweise nach einem intensiven Workout. Besteht ein Überschuss, so kommt es zur Fettzunahme. Natürlich ist die Lebensmittelauswahl dabei auch immer entscheidend.

betteryou verbietet nichts. Doch wenn du von 1-2 Lebensmitteln abraten würdest, welche?

Pommes (lacht). Transfette, in welcher Form auch immer, weil du diese für nichts gebrauchen kannst. Zucker ausser um den Sport, wenn man ihn gleich verbrennt.. Allgemein gilt, so viele verschiedene Lebensmittel wie möglich zu essen, um die Vielfalt der Mikrobiom zu unterstützen. Darum ist eine vielseitige und ausgewogene Ernährung gesünder als eine einseitige, die auf Verzicht setzt. Unabhängig von unseren Analysen sollte man darauf achten, dass man Limite auf eine Mahlzeit setzt: beim Mann sind das ca. 800 kcal, bei Frauen 600kcal.

Sieht man keinen Unterschied nach 2-3 Wochen, so zweifelt man oft, ob es der richtige Ernährungsplan für mich ist. Dabei kann man einen Unterschied natürlicherweise oft erst nach 2-3 Monate sehen. Was ist der Schlüssel zum Erfolg, um dran zu bleiben?

Jeder Kunde, bei welchem in den ersten Wochen etwas nicht ganz funktioniert, kann sich bei uns melden und wir coachen ihn entsprechend. Unser Ansatz baut auf konstantes Feedback und Optimierung auf. Anhand von Kundenfeedback stellen wir fest, welche Schwierigkeiten die Person hat und wie der Plan angepasst werden muss. Zwischen 1. und 2. Spüren die meisten Kunden eine Steigerung im Wohlbefinden. Beim 3. Termin sind die Kunden dann mega happy, dass sich der Erfolg dann auch in den Zahlen zeigt. Sie lernen dem Körper die Chance zu geben, sich anzupassen. Danach folgt der Behaviour Change, wobei neue Ess- und Lebensstilgewohnheiten angeeignet werden und sich als natürliche Verhaltensweisen etablieren.

Oft ist das Problem nicht nur das Fett, sondern auch die Wassereinlagerung. Was tun?

Wasser wird im Körper dort gebraucht, wo repariert wird. Repariert wird da, wo es Entzündungen gibt und das Immunsystem schaffen muss. Wasser dient dabei als Transportmittel. Bei Frauen beobachtet man Wassereinlagerung öfters als bei Männern aufgrund von hormonellen Unterschieden. Aufgrund von Testosteron haben die Männer bessere Erholung. Was hilft ist die Trainingssteuerung: Weniger intensive Einheiten, dafür mehr Grundlageneinheiten und die richtigen Nährstoffzufuhr zum richtigen Zeitpunkt. Auch der Alltagsstress hat einen grossen Einfluss, deshalb ist es wichtig, neben Ernährung bewusst auf die Erholung zu achten.

Woran erkennt man, dass man dem Körper nicht genug Nährstoffe liefert?

Am Heisshunger, besonders am Abend. Viele Leute unterschätzen ihren Energieverbrauch, vor allem an Tagen, an denen sie Sport treiben. Zudem wird das essen im Alltag vor lauter Stress oft sekundär. Wer dann beim entspannten Feierabend 3 Portionen essen könnte oder nach dem Abendessen noch Süsses braucht hat über den Tag zu wenig gegessen.

Ernährungscoach Nilan Fernando, betteryou: Je nach Fitnesslevel, empfehlen wir 60-80% weniger intensiv zu trainieren, dafür mehr im Grundlagenbereich und gezielte Peaks zu setzen. AURUM Training eignet sich ideal als wöchentlicher Peak.

Ihr beratet Leute, die Gewicht abnehmen wollen aber auch jene, die ihre Leistung steigern wollen. Welche Fehler machen die meisten, wenn es um ihr Trainingsprogramm geht?

Wir sehen, dass viele Leute zu häufig intensiv trainieren, und indem so häufig trainieren, landen sie lediglich bei einer Intensität von 80%. Dementsprechend schaffen sie es gar nicht, einen ausreichend hohen Reiz zu setzen, welcher gebraucht würde, um vorwärts zu kommen, da ihre Muskulatur nie vollkommen erholt ist um 100% zu geben. Ist Fettverbrennung oder Leistungssteigerung das Ziel, ist zusätzlich zu häufigen intensiven Trainings auch das fehlende niedrig intensive Training, in welchem die sogenannte Grundlagen Ausdauer verbessert wird, eines der grundlegenden Probleme. Eine niedrig intensive Einheit wäre beispielsweise das Joggen, bei dem du dich mit deinem Kollegen unterhalten kannst. Schlicht gesagt, Leute trainieren zu wenig polarisiert. Je nach Fitnesslevel, empfehlen wir 60-80% weniger intensiv zu trainieren, dafür mehr im Grundlagenbereich und gezielte Peaks zu setzen. AURUM Training eignet sich ideal als wöchentlicher Peak.

Kannst du 1-2 kleine Tricks teilen, mit denen jeder kleines Erfolgserlebnis haben könnte?

Jeder, der Sport macht, sollte probieren, vor dem Sport eine Banane, Schokolade, Reiswaffel oder sonstige Kohlenhydrate zu sich zu nehmen, um zu sehen, wie viel mehr Energie sie haben und nicht ins Loch fallen. Wer nicht frühstückt, sollte das auch mal probieren und beobachten, wie sich das Energielevel über den Tag verändert.

Lesen Sie mehr über das Blog-Symbol

KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN...

Wohlbefinden
Gesundheit und Leistung auf einem Formel 1 Niveau: Das musst du wissen, um deine Performance und dein Wohlbefinden im Alltag zu steigern
Als Besucher oder Patient der Hirslanden Klinik hat man mit einem Formel 1 Fahrer mehr gemeinsam als man glaubt. Ein F1-Fahrer, der 7 Stunden im Auto (und weitere 7 Stunden in den Meetings verbringt), braucht maximale Ausdauer, Kraft und beste Reaktionszeiten, um wiederholt sicher und schnell die Ziellinie zu erreichen. Executives mit 90 Key Performance Indicators oder Senioren im Alter von 75 wollen ihre Leistung in einem anderen Kontext verbessern bzw. erhalten. Sei es beim Unternehmensprojekt oder beim Wandern mit den Enkeln. Um es auf ein «F1-Niveau im Leben» zu bringen, muss man den Körper holistisch betrachten und die Muskelkraft als eine der wichtigsten Präventions- als auch Rehabilitationsmassnahmen sehen. Sei es im Motorsport, im Unternehmen oder im Alltag. In der Medizin sprechen wir von Primär- und Sekundärprävention.
April 16, 2021
Apr 16, 2021
Dr. med. Dr. phil. Anna Erat Dr. med. Dr. phil. Anna Erat
Wohlbefinden
Krafttraining und Yoga – die perfekte Kombination?
Wie sagt man so schön, Gegensätze ziehen sich an. Das gilt auch für meine Sport-Routine. Auch wenn Yoga und Krafttraining auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam haben, ergänzen sie sich aus meiner Erfahrung sehr gut. Wenn du jemals versucht hast, die Asanas mit Leichtigkeit auszuführen und dabei gut auszusehen, dann wirst du dich in meinem Artikel wieder erkennen. Vielleicht wirst du sogar motiviert, deine Yoga-Routine mit Krafttraining zu ergänzen.
April 9, 2021
Apr 9, 2021
Ramona PerchiaRamona Perchia
Ernährung
Eiertütschen oder Schokoladeneier suchen? Wir sagen dir, weshalb Eiertütschen so viel wertvoller für dich ist
Eier - eine Mineralstoffbombe, die nicht nur an Ostern, sondern auch am täglichen Frühstückstisch nicht fehlen sollte. Denn Eier sind wahre Kraftpakete mit vielen wertvollen Nährstoffen. Sie sind reich an den Vitaminen A, B2, B12, D und Folsäure sowie Phosphor, Selen, Eisen, Zink und Cholin. Beinahe alle Eiweisse und Aminosäuren, die im Ei enthalten sind, können in Körpereigenes umgesetzt werden. Und jetzt kommt die Überraschung: Eigelb enthält mehr Eiweisse als das Eiweiss selbst! Yup, Eigelb besteht aus ungefähr 50% Wasser, 32% Fett und 15% Proteinen. Das flüssige Eiweiss dagegen besteht etwa aus 90% Wasser und nur zu 10% aus Proteinen. #sorrynotsorry aber so viel zu den Trends, sich am Wochenende nur von den Eiweiss-Omeletten mit Lauch und Spinat zu ernähren. Ach ja, eines gleich vorweg: Bei den Informationen in diesem Blogpost handelt es sich ausschliesslich um die Hühnereier und NICHT um die Schokoeier.
April 2, 2021
Apr 2, 2021
Egle PaulauskaiteEgle Paulauskaite